"Wenn man Nachts nichts essen soll, warum gibt es dann Licht im Kühlschrank."

Belgische Waffeln mit Suchtfaktor

  • Belgische Waffeln mit Suchtfaktor Rezept
von Lila Kuchen
Leicht
Vorbereitungszeit

20 min
Koch-/Backzeit

5 min
Ruhezeit

k.A.

Zutaten:


250 g Quark (Topfen)
120 ml Milch
4 Eier (Größe M)
125 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
250 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Sonstiges:

Mixer zum Aufschlagen
Waffeleisen

für Portionen/Stück

Zubereitung:

Vorbereitungszeit: 20 min | Koch-/Backzeit: 5 min | Ruhezeit: k.A. | Schwierigkeit: Leicht

  1. Für die belgischen Waffeln zuerst das Eiweiß der Eier vom Eidotter trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben. Mit dem Mixer zu Schnee aufschlagen.

  2. In einer Schüssel den Zucker, Vanillezucker (oder noch besser das Mark einer Vanilleschote), Eigelbe und die flüssige Butter miteinander verrühren. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, den Quark unterrühren.

  3. Mehl und Backpulver gleichmäßig vermischen und portionsweise in die Eigelb-Zucker Mischung einrühren.

  4. Die Milch vorsichtig in den Teig einrühren. Er sollte aber nicht zu flüssig werden.

  5. Eischnee abschließend vorsichtig unterheben.

  6. Waffeleisen vorheizen und den Waffelteig portionsweise darin backen.

Die Waffeln schmecken auch schon ohne Beilage einfach lecker. Wer mag, genießt die belgischen Waffeln mit heissen Kirschen, Sahne, Puderzucker, Nougat-Nuss Creme, Marmelade, Eis oder weiteren leckeren Sachen.

Anzeige

Klingt lecker? Rezept mit Freunden teilen.
       

Ähnliche Rezepte

Anzeige

Anzeige

REZEPTVIDEO VON