Anzeige

Fudii Online » Der Spargel

Der Spargel

Spargel war schon am Hof des französischen Königs im 17. Jahrhundert äußerst beliebt - nicht nur wegen seines frischen Geschmacks, sondern auch weil man die zarten Stangen für ein wirksames Aphrodisiakum hielt.

  • Der Spargel Küchentips

© Foto von Pezibear - Pixabay.com

Spargel gehört zu den Gemüsesorten, die sehr einfach zuzubereiten und zu kochen sind. Zudem hat seine natürliche Frische den Vorteil, dass man keine Butter oder Sauce braucht, damit er seinen Geschmack entfaltet.

Unsere Küchentips

Wie Sie mit dem geringsten Aufwand den köstlichen Spargel geniessen können, zeigen Ihnen folgende Ratschläge:
  • Prüfen Sie die Spitzen. Sehen Sie sich beim Kauf von Spargel die Spitzen genau an. Frische Spargelspitzen sind fest und eingerollt. Wenn die Spitzen lose und ausgefranst sind, ist der Spargel schon älter und sollte nicht gekauft werden.

  • Entfernen Sie den Stiel. Mann kann zwar den gesamten Spargel essen, doch der holzige untere Stiel wird oft entfernt. Das geht am einfachsten, wenn Sie den Stiel knicken. Der Spargel bricht dann ganz leicht an dem Punkt ab, an dem das harte Ende aufört und die zarte Spitze beginnt.

    Wenn die Stangen dick sind, verschwendet man mit der obigen Methode viel gutes Fleisch. Nehmen Sie in diesem Fall ein Schälmesser, um den unteren Teil der Stangen zu schälen. Finden Sie den Punkt, an dem das Fleisch holzig wird (es wird hart zu schneiden sein), und schneiden Sie dort den holzigen Teil ab.

So holen Sie das Beste heraus

Lagern Sie ihn vorsichtig. Folsäure wird zerstört, wenn sie der Luft, Hitze oder Licht ausgesetzt ist. Deswegen sollten Sie ihn sorgfältig im Kühlschrank oder im Vorratsschrank aufbewahren.

Kochen Sie ihn vorsichtig. Spargel ist ein zartes Gemüse, dass man nur leicht zu kochen braucht. Bei der Zubereitung in der Mikrowelle werden weniger Nährstoffe zerstört als beim Kochen oder Dämpfen.

Stellen Sie ihn aufrecht. Da die meisten Nährstoffe in der Spitze stecken, ist es besser, den Spargel aufrecht in einem schmalen, hohen Topf zu geben, statt ihn flach auf den Boden einer Backform oder Pfanne zu legen. Gehen Sie ein wenig Wasser in den Topf und decken ihn zu. Danach lassen Sie den Spargel auf kleiner Stufe kochen. Wenn die Spitzen aus dem Wasser schauen, bleiben nicht nur die meisten Nährstoffe erhalten, sondern die Stangen kochen gleichmäßig und schneller.
Klingt interessant? Artikel mit Freunden teilen.
     

Anzeige